skip to main content

Online-Workshops: „Landeskunde Libanon“ und „Zwischen- und Verwendungsnachweise“

02. und 03. November 2020, jeweils vormittags

Aktuell stürzt der Libanon immer weiter in eine tiefe politische und wirtschaftliche Krise. Die Explosion im Beiruter Hafen und die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie haben die Situation weiter verschärft. Für die Städte und Gemeinden, die kommunale Partnerschaften im Libanon pflegen, sind landeskundliche Grundinformationen gerade jetzt besonders relevant um ihre Projektpartner gut unterstützen zu können. Wie ist die Situation und Zukunftsperspektive der Kommunen? Welche Handlungsmöglichkeiten und Herausforderungen haben sie? Zu diesen Fragen bieten wir einen virtuellen Landeskundekurs am Vormittag des 02. November an.
 
Da die beschriebene lokale Krise nicht nur die Projektaktivitäten, sondern auch das Projektmanagement betrifft, bieten wir im Anschluss an den Landeskundekurs einem Workshop zum Thema Projektabschluss und insbesondere zum Thema „Zwischen- und Verwendungsnachweise“ an.  Im Workshop besteht die Möglichkeit, Fragen und Problemstellungen aus dem Landeskundekurs Libanon aufzugreifen. Eingeladen sind aber natürlich auch Vertreterinnen und Vertreter aus Städten und Gemeinden, die Projektpartnerschaften mit der Türkei und Jordanien pflegen. Die Veranstaltung findet am 03. November, vormittags, statt. 

Hier geht es zur Anmeldung Qualifizierungskurs "Landeskundekurs Libanon"

Hier geht es zur Anmeldung Qualifizierungskurs "Zwischen- und Verwendungsnachweise"

Anmeldungen sind bis zum 30.10.2020 möglich.

Fragen zu den virtuellen Veranstaltungen beantwortet Ihnen gerne Herr Faraz Dahar (0228/20717-637).

Weitere Meldungen