skip to main content

Auftakt zur 2. Phase „Qualifizierung von syrischen Geflüchteten in deutschen Kommunalverwaltungen“

Mit Schwung in die neue Projektrunde

Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, die Städte Schwäbisch-Hall und Solingen sowie der Burgenlandkreis und der Rheingau-Taunus-Kreis haben eines gemeinsam: Alle fünf Kommunen ermöglichen im Rahmen der Initiative „Kommunales Know-how für Nahost“ geflüchteten Syrerinnen und Syrern ab Anfang 2021 zwölfmonatige Praktika in ihren Verwaltungen. Ziel ist die Vermittlung von Verwaltungswissen, das bei einem zukünftigen Wiederaufbau kommunaler Strukturen in Syrien helfen könnte.

Im September 2020 lud die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) in allen Kommunen zu Planungsworkshops ein, die die zweite Phase des Projektes einläuteten. Neben Vertreterinnen und Vertretern aus verschiedenen Bereichen der Verwaltung waren auch Engagierte aus der Zivilgesellschaft und Beteiligte aus der ersten Projektphase mit dabei. Einige der Syrerinnen und Syrer, die in den Jahren 2018 und 2019 ein Verwaltungspraktikum in sieben Pilotkommunen absolviert hatten, berichteten von ihren persönlichen Erfahrungen und Lernerfolgen. Der Austausch mit den ehemaligen Praktikantinnen und Praktikanten erwies sich für die neuen Kommunen als besonders hilfreich. Auf diese Weise konnten im Vorfeld bereits wichtige Fragen geklärt und das Vorhaben für alle greifbarer gemacht werden.

Mit viel Energie und Kompetenz wurden in allen Workshops konkrete Vereinbarungen und nächste Schritte erarbeitet, so dass nun die Weichen für den Praktikumsstart Anfang 2021 gestellt sind. Die voraussichtlich 17 neue Praktikantinnen und Praktikanten erweitern dann das bestehende Netzwerk von deutschen Kommunen sowie Syrerinnen und Syrern, die Interesse haben, sich mit dem Wiederaufbau von demokratischen Kommunalstrukturen in einem zukünftigen Syrien zu beschäftigen.

Zum ausführlichen Rückblick

Informationen zum Vorhaben „Qualifizierung von syrischen Geflüchteten in deutschen Kommunalverwaltungen“

Meldung vom 7. Juli 2020: Neue Kommunen ausgewählt

Weitere Meldungen