skip to main content

Aufruf zur Teilnahme: Qualifizierungskurse Libanon und Jordanien

„Landesanalyse Libanon“, 19.03.-20.03.2019 in Traunstein und „Landesanalyse Jordanien“ 02.04.-03.04.2019 in München

Sie engagieren sich in einer kommunalen Projektpartnerschaft im Libanon oder in Jordanien oder haben Interesse an einem entwicklungspolitischen Engagement mit einer libanesischen bzw. jordanischen Kommune?

Dann haben wir im Rahmen der Initiative „Kommunales Know-how für Nahost“ das passende Angebot für Sie: Vom 19.03.-20.03.2019 organisiert die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) in Kooperation mit der Akademie für Internationale Zusammenarbeit den Qualifizierungskurs „Landesanalyse Libanon“ in Traunstein, und vom 02.04.- 03-04.2019 den Qualifizierungskurs „Landesanalyse Jordanien“ in München.

Ziele und Inhalt:
Sie bereiten sich auf die Arbeit im Partnerland durch eine landesspezifische Themenauswahl und
Schwerpunktsetzung unter Berücksichtigung Ihrer Interessen und Vorerfahrungen vor.

In dem Kurs lernen Sie:
• Rahmenbedingungen, Hintergründe, Strukturen und Prozesse im Libanon bzw. in Jordanien –
gesellschaftlich, wirtschaftlich, ökologisch, (entwicklungs-)politisch, (inter-)kulturell,
historisch zu reflektieren.
• wichtige Akteure, Institutionen und soziale Gruppen im Libanon bzw. in Jordanien (gesellschaftliche/ethnische Gruppen, politische Interessengruppen, relevante NGOs, etc.) besser kennen und erproben Kommunikations- und Verhaltensmuster in Arbeits- und Alltagskontexten.
• sich auf den Umgang mit Konflikten, Gewalt und Fragilität sowie besondere Situationen – wie Krisen- und Bedrohungsszenarios, Umgang mit Minderheiten, Genderaspekte, Rollenerwartungen vorzubereiten.
• mögliche Spannungsfelder zwischen kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Gegebenheiten im Libanon bzw. in Jordanien sowie Ihren eigenen beruflichen Tätigkeit zu erkennen.

Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden von der SKEW übernommen. Reisekosten werden
nach dem Bundesreisekostengesetz erstattet

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Bei Rückfragen und Interesse an (verbindlicher) Anmeldung
nehmen Sie gerne Kontakt auf mit:

Heidi Görgen
E-Mail: heidi.goergen@engagement-global.de
Tel.: 0228 20 717-639

 

Weitere Meldungen